Wir für Swaziland

Wir engagieren uns für Waisenkinder im afrikanischen Swaziland

Miteinander

Alle Schulkinder, Eltern und Lehrkräfte der Grundschule Feldrennach unterstützen schon seit vielen Jahren die Dr. Bernhard Huber Stiftung zugunsten von Waisenkindern im afrikanischen Swaziland.

Gemeinsam wollen wir den Halb- und Vollwaisen helfen. Durch die Stiftung und den persönlichen Einsatz von Dr. Huber konnten schon zahlreiche Projekte im Waisendorf umgesetzt werden, wie etwa die Bohrung von Trinkwasserbrunnen, der Bau von Wohnhütten, jährliche Bezahlung des Schulgeldes für viele Kinder, landwirtschaftliche Projekte zur Selbstversorgung, Medikamenten- und Nahrungslieferungen. Die Liste ist lang und wird jedes Jahr länger. Regelmäßig berichtet der Arzt aus Pfinzweiler über seine Tätigkeit im Waisendorf, wo er mehrmals jährlich vor Ort mithilft und persönlich für den Einsatz der Stiftungsgelder Sorge trägt.

Um selbst auch helfen zu können, organisiert die Grundschule Feldrennach unter dem Motto "Wir für Swaziland" seit vielen Jahren zu Ostern "Eierverkäufe" in Feldrennach und Pfinzweiler. Die gekochten Eier und Kunststoffeier werden in der Schule von Kindern und Lehrer*innen verziert und bemalt. Anschließend verkaufen die Kinder zusammen mit freiwilligen Eltern die schönen Eier. Der Erlös des Projekts geht komplett an die Dr. Bernhard Huber Stiftung für die Unterstützung der Waisenkinder in Swaziland.

Pandemiebedingt wurden hygienisch angepasste Spendenprojekte gesucht. So findet in diesem Jahr ein Nikolausverkauf beim Adventsmarkt statt. Alternative Ideen für weitere Projekte gibt es schon, außerdem freuen wir uns stets auch über Einzelspenden zugunsten der Waisenkinder.

Mehr über die Stiftung und das Waisendorf in Swaziland erfahren Sie unter www.zukunftfuerdiewelt.de.