Bundesjugendspiele Gerätturnen

Auf den Spuren von Turnvater Jahn

Nach zwei Jahren Pause durften die Schüler*innen aus Feldrennach und Pfinzweiler erstmals wieder zu Bundesjugendspielen antreten. Am Mittwoch, dem 06.04.22 fanden an der Grundschule Feldrennach die Bundesjugendspiele im Geräteturnen in Kooperation mit dem TV Feldrennach statt.

An den fünf Großgeräten Reck, Barren, Sprung, Boden und Schwebebalken traten die Kinder an um Punkte zu sammeln. Aufgrund der doch häufig ausgefallen Sportstunden waren die Kinder sehr aufgeregt, galt es doch, die altersspezifischen Turnelemente möglichst sauber und fließend vorzuturnen. Je nach Altersstufe, waren unterschiedliche Übungen gefordert, angefangen beim Sprung auf den Kasten in der Klasse 1 bis hin zum Felgaufschwung am Reck in Klasse 4. Trotz aller Disziplin sollte vor den wachsamen Augen der Kampfrichterinnen des TV Feldrennach sowie Kampfrichter Leo Feiler von der KTV Straubenhardt natürlich die Freude an der Bewegung im Vordergrund stehen. Alle teilnehmenden Schüler*innen erbrachten persönliche Bestleistungen und wurden dabei von ihren Lehrerinnen unterstützt. „Turnvater Jahn“, als Namensgeber der Straße vor der Grundschule Feldrennach, wäre stolz auf die Nachwuchsturnkinder gewesen. An einer zusätzlichen „Miteinander-Station“ konnte jede Tunrriege zusätzliche Punkte sammeln, indem sie z.B. eine Menschenpyramide zeigte oder Schattenrollen vorführten.

Aufgrund der sportlichen Leistungen bekamen alle Teilnehmer*innen am letzten Schultag vor den Osterferien ihre Urkunden als vorzeitiges „Ostergeschenk“. Neben den zahlreichen Teilnehmerurkunden, welche den Kindern bestätigt, dass sie schon viele der turnerischen Elemente beherrschen, durfte Rektor Mathias Greb 48 Siegerurkunden für sehr gute Leistungen und unglaubliche 35 Ehrenurkunden für herausragende turnerische Fähigkeiten, unterzeichnet von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, überreichen. Als Sportlehrer freute sich der Schulleiter sehr, dass einige Kinder die maximal zu erreichende Punktzahl erturnt hatten. Beeindruckt zeigte er sich jedoch vor allem von den vielen kleinen persönlichen Erfolgen der Kinder trotz der teilweise wenigen Übungsmöglichkeiten aufgrund der Corona-Vorgaben in den Wochen und Monaten vor dem Wettkampf.

An dieser Stelle noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an die Helfer*innen des TV Feldrennach und der KTV Straubenhardt, welche sich eigens die Zeit für diesen Tag genommen haben und eine tolle Unterstützung bei den einzelnen Wettkampfgeräten für Kinder und Lehrkräfte waren.

Zurück