Aktuelle Corona-Regelungen

Änderung Quarantäne ab 03.05.2022

Die aktuellen Änderungen der Vorgaben haben folgende Auswirkungen auf die Schulen:

  • Entfall der Maskenpflicht (bereits vor den Osterferien). Aber: Im Schulbus gilt weiterhin Maskenpflicht und in der Schule darf zum Schutz weiterhin eine Maske getragen werden.
  • Entfall der schulischen Testungen (seit den Osterferien).
  • Die Zugangsverbote für positiv Getestete und/oder mit Symptomen bleiben bestehen.
  • Änderung der Quarantäne-Regelungen:
    • Positiv getestete Personen müssen sich weiterhin sofort nach Kenntnis des positiven PCR- oder Schnelltestergebnisses in Absonderung begeben. Künftig beträgt die Isolation für diese Personen nur noch 5 Tage. Nach diesem Zeitraum endet die Isolation, sofern die Betroffenen mindestens 48 Stunden keine Krankheitssymptome (z. B. Husten oder Fieber) haben. Treten weiter Krankheitssymptome auf, muss die Isolation fortgesetzt werden. Sie endet dann spätestens (wie bisher) nach zehn Tagen. Ein negativer Test ist nicht mehr nötig, um die Isolation zu beenden.
    • Für Personen, die engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten, insbesondere Haushaltsangehörige, besteht nun unabhängig von ihrem Impf- und Immunstatus keine Absonderungspflicht mehr. Es wird diesen Personen aber empfohlen, für einen Zeitraum von zehn Tagen nach dem letzten Kontakt zur positiv getesteten Person, Kontakte zu anderen Personen zu reduzieren und die allgemeinen Schutzmaßnahmen einzuhalten.

Stand 03.05.2022

Quarantäne - was gilt?

Positiv getestete Personen

  • 10 Tage Quarantäne (gerechnet ab Tag nach positivem PCR-Testdatum plus 10 Tage) unabhängig von der Virusvariante. Bei pos. Schnelltest beendet ein neg. PCR-Test die Quarantäne sofort.
  • Ab 7. Tag der Quarantäne ist die Freitestung durch einen negativen Schnelltest (Teststelle) oder neg. PCR-Test möglich (unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus, also auch für Ungeimpfte möglich - berechnet ab Tag nach positivem PCR-Testdatum).

Kontaktpersonen (KP)

  • 10 Tage Quarantäne (Haushaltsmitglieder ab erstem Tag nach pos. Testdatum des ersten positiven Angehörigen des Haushalts plus 10 Tage, enge Kontaktpersonen ab erstem Tag nach letztem Kontakttag plus 10 Tage).
  • Ab 7. Tag der Quarantäne Freitestung durch einen negativen Schnelltest (kein Selbsttest!) oder neg. PCR-Test möglich (gerechnet ab Tag nach dem Kontakttag).
  • Schüler können sich bereits ab dem 5. Quarantänetag mittels negativem Schnelltest frei testen (auch als Haushaltsangehörige KP), gerechnet ab erstem Tag nach dem "Ereignis".
  • Kohortenpflicht der betroffenen Klasse für 5 Schultage bei Auftreten eines Falles in der Klasse.
  • Keine Quarantäne mehr als Kontaktperson haben (quarantänebefreite Personen):
  1. Geimpfte, die mind. eine Auffrischungsimpfung erhalten haben
  2. Genesene mit mind. einer Impfung
  3. Geimpfte, deren 2. Impfung mind. 15 und max. max. 90 Tage zurückliegt
  4. Genesene, deren PCR-Nachweis bezügl. des Vorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus mind. 28 Tage und höchstens 90 Tage zurückliegt.
  • Alle unter Punkt 1.-4. genannten Personen haben, sofern sie asymptomatisch sind und nicht positiv getestet wurden keine Quarantäne mehr, auch nicht bei der Omikron-Variante.

Gesundheitsamt Pforzheim / Enzkreis

 

Stand:  März 2022

Allgemeine Corona-Regelungen

Der Unterricht findet im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen nach den Vorgaben der Coronaverordnung Schule statt. Es gelten im Wesentlichen folgende Regeln für die Grundschulen:

  • Testpflicht
    • Entfällt nach den Osterferien 2022.
  • Maskenpflicht
    • Innerhalb der Schule keine Maskenpflicht seit April 2022. Freiwillig darf weiterhin Maske getragen werden.
  • Hygienevorgaben
    • Es gelten die AHA + L Regeln im Schulbetrieb
      • Abstand halten
      • Hygiene (Händewaschen, richtiges Niesen und Husten in die Armbeuge)
      • Alltag mit Maske
      • Lüften
  • Zutritts- und Teilnahmeverbot für Kinder und Personen, die
    • die einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen,
    • die sich nach einem positiven Test nach Maßgabe der CoronaVO Absonderung einem PCR-Test zu unterziehen haben,
    • die typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust, aufweisen,
    • die keine medizinische Maske tragen (attestierte Maskenbefreiung ausgenommen),
    • die weder einen Testnachweis noch einen Impf- oder Genesenen-Nachweis im Sinne des § 4 Absatz 2 CoronaVO vorlegen.
  • Regelungen bei einem positiven Fall in der Klasse
    • Keine Maßnahmen vorgesehen (ab Ostern 2022).
    • Die Schulleitung informiert die Eltern der betroffenen Klasse beim Vorliegen eines positiven Tests anonymisiert gemäß den Vorgaben.
  • Fernunterricht
    • Kinder, welche aufgrund Absonderungspflicht nicht teilnehmen können oder die mittels einem ärztlichen Nachweis in der ersten Schulwoche für den Präsenunterricht abgemeldet wurden, lernen mit Material und Lernplänen über die Lernplattform moodle von zuhause aus.

Bei Veränderung der allgemeinen Lage behält sich die Landesregierung eine Anpassung der Maßnahmen gegen das Coronavirus vor.

Stand 22.04.2022

Zurück